Gastblog von Maike van den Boom

Glückliche Menschen sind erfolgreicher, in allem, was sie sich vorgenommen haben – beruflich und privat. Sie sind leistungsfähiger und widerstandsfähiger. Sie sind enorm motiviert, energiegeladen, produktiv. Klingt das gut? Aber hallo! Nur: Wie steigern Sie ab heute Ihr persönliches Glücksniveau und (damit) das Ihrer Kunden?

Damit scheinen wir uns in Deutschland noch etwas schwer zu tun. Denn viele andere Länder sind erheblich glücklicher als wir. Bei allen Studien zum Thema Glück und Lebenszufriedenheit schneidet Deutschland im internationalen Vergleich erstaunlich schlecht ab. Lateinamerika hingegen – eine Region mit starkem sozialen Gefälle, hoher Kriminalität und Korruption – befindet sich immer weit vor uns. Was können wir hier, in Deutschland, von Ihnen lernen?

Um das zu erkunden, habe ich mich dazu entschlossen, den kühlen Zahlen der Studien Leben einzuhauchen. Ich werde 2013 in die 13 glücklichsten Länder fahren, um vor Ort zu recherchieren. Basis meiner Reise ist der World Database of Happiness, eine einzigartige Sammlung von Forschungsergebnissen zur Lebenszufriedenheit von Menschen auf dem Planeten. Sein Begründer, Ruut Veenhoven, Soziologieprofessor der Erasmus Universität in Rotterdam unterstützt meine Reise: „Glück ist im Prinzip für alle Menschen dasselbe, deshalb kann man auch in der ganzen Welt einfach danach fragen.“ Und das werde ich tun, in Costa Rica, Dänemark, Island, Schweiz, Finnland, Mexiko, Norwegen, Kanada, Panama, Schweden, Australien, Kolumbien und Luxemburg. Hier werde ich mit armen und reichen Bürgen, Wissenschaftlern und Korrespondenten sprechen. Denn – so mein Motto – „Du musst mit Menschen reden, wenn Du etwas erfahren möchtest“. Alle führenden Glücksforscher haben ausnahmslos enthusiastisch zugesagt. Und dass Glück ein universales Thema ist, zeigt sich allein schon am Hintergrund der Wissenschaftler, mit denen ich sprechen werde: Psychologen, Politologen, Soziologen, Philosophen, Wirtschaftswissenschaftler.

Professor Ruut Veenhoven, Begründer des World Database of Happiness; Erasmus Universität Rotterdam

 

Meine Erkenntnisse werde ich in einem Buch und, falls ich einen Sponsor finde, in einem Dokumentarfilm festhalten. Die Reise wird zeitnah über meinen Blog und Facebook dokumentiert werden. Mein Ziel ist es, den Deutschen mit den Erkenntnissen aus anderen Ländern den Schlüssel in die Hand zu geben, womit sie sich Ihr eigenes Glück erschließen können.

Begleiten Sie mich doch auf meiner Reise. Alle Vorbereitungen, Reiseberichte und Filmbeiträge teile ich mit Ihnen unter www.facebook.com/thehappyones. Ende Mai starte ich in das glücklichste Land der Welt: Costa Rica. Danach folgen Panama, Mexiko und Kolumbien.

 

… und eine Kostprobe gibt es hier …

 

Danke, liebe Maike,

für Deinen Gastblog. Und alle die mehr erfahren oder das Projekt unterstützen möchten … einfach auf die Facebook-Seite gehen und Kontakt aufnehmen.

Eine glückliche Zeit wünscht, heute aus Zürich,

Ihr/Euer
Steffen Ritter 

 

Maike van den Boom …

… ist Expertin für Glücks- und Erfolgsmaximierung, halbe Holländerin, Kunsttherapeutin, Managerin und certified Speaker. Ihre Leidenschaft ist das Thema Glück. Ihre Mission ist es, andere zu inspirieren, ihr eigenes Glück zur Chefsache zu machen. Hierzu tritt sie regelmäßig als Rednerin auf Events und Kongressen auf. Sie wohnt mit ihrer 7 Jahre alten Tochter in Bonn.

 

Eine Antwort zu “Auf dem Weg zum Glück … für Deutschland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code: