… und online krönen Sie Ihre Qualität!

Hier im Ritterblog war es schon mehrfach Thema. Wie werden sich persönliche Beratung (offline) und ebenfalls irgendwie persönliche, aber „Fern“-Beratung (online) weiterentwickeln? Werden Kunden künftig alles online machen? Weil es so einfach ist? Schließlich machen es amazon & Co. mit steigenden Marktanteilen vor.

 

Problem 1: Komplexität online „abwickeln“

Immer mehr komme ich zur Überzeugung, Online-Vertrieb lässt sich auf eine wertvolle und folgenreiche Beratungsdienstleistung nur sehr schwer übertragen. Es ist eben nicht das Gleiche, online zwei Bücher und einen Staubsauger oder online eine Altersversorgung mit wichtigen, auch steuerlichen Konsequenzen zu erwerben. Das mag bei ein paar einfachen Finanzprodukten gut funktionieren. Aber je komplexer, umso weniger ist es wahrscheinlich.

 

Problem 2: Vertrauen online aufbauen

Das wichtige Vertrauen zum eigenen Berater ist das zweite entscheidende Thema. Ich habe Zweifel, ob das für die wirklich wertvollen Geschäfte online herstellbar ist. Im Einzelfall mag das mal klappen, auf die Masse übertragbar gelingt das sicher nicht.

 

Also offline und online?

Die Lösung besteht aus meiner Sicht in Perspektive aus einer immer stärkeren Verbindung von offline und online. Lassen Sie Ihren Kunden wählen, welchen Kanal er favorisiert. Und wechseln Sie den Kanal unter ökonomischen Gesichtspunkten auch im Verlauf der Betreuung. Manches Gespräch muss in Zukunft nicht mehr persönlich sein, wenn das Vertrauen bereits hergestellt und die Komplexität begrenzt ist. In der Verbindung beider Kanäle liegt die Zukunft. So ist heute schon sehr viel per Telefon lösbar, künftig greift hier ganz sicher viel umfangreicher die Online-Beratung.

 

Das Institut Ritter setzt auf off- und online

Unser Institut ist seit jeher eine Offline-Company. Wir haben als Kerndienstleistung Trainings, Beratungen und Vorträge. Vor Ort, also zum Anfassen. Seit Ende 2011 testen wir durchaus umfangreich nun die Online-Trainings, circa 3.400 Teilnehmer bisher. Impulse geben vom Schreibtisch aus …

2015 steht bei uns der nächste große Schritt bevor. Wir haben in den letzten Wochen ein Web-TV-Studio errichtet, um nun ganze Online-Trainingsreihen durchzuführen. Bereits heute ist unser Terminplan für solche Inhouse-Reihen schon gut gefüllt. Aber nicht, weil wir künftig zur Online-Firma mutieren. Vielmehr, weil auch für uns gilt: Sie, unsere Partner und Kunden, entscheiden über den Kanal, auf dem Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen möchten. Und im Anschluss vieler Offline-Trainings wird es nun möglich sein, unsere Trainer und mich – zum Beispiel nach zwei Wochen – nochmals online auf die Monitore all Ihrer Mitarbeiter oder Vertriebspartner zu übertragen. Transfersicherung Ihrer Vorhaben in einer wirklich neuen Dimension! Das Ganze hat TV-Qualität, hier ein Blick ins noch leere Studio …

 

 

Vielleicht verfolgen Sie unsere Entwicklung in diesem Thema? Und bilden sich Ihre Meinung …

Übrigens, in meinem nächsten Blogbeitrag sehen Sie unverschlüsselt unser erstes Online-Seminar aus dem neuen Ritter-Studio. Das allerdings erst im neuen Jahr, denn ab heute ist bei uns Ruhephase, am 12. Januar 2015 geht es weiter …

 

Allen Freunden des Ritterblogs schöne Weihnachtstage
ein gesundes, gelungenes Jahr 2015

… und danke für die langjährige Treue, bleiben Sie uns weiter so gewogen!

Ihr/Euer Steffen Ritter

 

PS. Und trotz Studio gilt auch für uns weiterhin: Persönliche Beratung und Begleitung ist wertvoller als je zuvor!

 

 

(Visited 450 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code: