Die hybride Versicherungsberatung

Vor wenigen Jahren war Versicherungsberatung und -vermittlung ausschließlich offline. Online war Direktversicherung. Online war damit der erklärte Feind jeder „richtigen“ Beratung. Mehr und mehr fließen die Kanäle ineinander. Vermittler bedienen beide Welten … und schaffen so für Ihre Kunden Komfort und Zusatznutzen.

Eine Variante, der realisierende Vermittler hat sein Konzept sehr passend „onffline“ genannt, ist hier beschrieben. Nachfolgend ein paar Hintergrundgedanken zum Onffline-Konzept von Kai Rosseborg, der dieses Vorgehen für seine Kunden erfolgreich realisiert.

Durch das neuartige Konzept können vor allem in der Versicherung neue Wege der Kundenorientierung geschaffen werden. Kundenkontakte bleiben durch den vertrauten Berater persönlich und sind gleichzeitig komfortabel, da ein Kontakt ortsungebunden ist. Der Makler ist sowohl in der beratenden Funktion als Experte, als auch als Hauptakteur in den Produktvideos, Livechats oder Webinaren vorzufinden. Für die Kunden ist dieser somit als reale Person online verfügbar. Der Versicherungsvermittler kann auf seiner Internetpräsenz die Produkte über Visualisierungen, in Form von kleinen Videofrequenzen veranschaulichen. Gleichzeitig kann ein Kunde aber auch eigenständig aktiv sein, in dem dieser z.B. Versicherungsrechner nutzt. Der herkömmliche Online-Abschluss ist also auch weiterhin für den Kunden möglich, wenn er es wünscht. Auch Offline kann der Kunde weiterhin agieren und den Vemittler auch ohne Internetanbindung vor Ort besuchen oder telefonisch direkt kontaktieren.

Das Kernstück dieser hybriden Beratung sind Webinare, Online- und Videoberatungen oder Livechats. Der Vermittler kann dem Kunden in der Onlineberatung sein Produkt vorstellen, dabei ist er entweder persönlich zu sehen oder er agiert live über seinem Bildschirm, auf dem der Kunde Einsicht erhält. Gleichzeitig können Vermittler und Kunden kommunikativ Kontakte halten. In Webinaren informiert der Vermittler über die Inhalte seiner Produkte oder klärt häufig gestellte Fragen. Kunden können sich zuvor an einem Webinar, welches zu angekündigten Zeiten stattfindet, anmelden und dabei von Zuhause aus oder einem anderen beliebigen Ort teilnehmen. Eine weitere Entwicklung sind spezielle Gruppenberatungen.

Spannend ist aus unserem wirklich umfangreichen Marktblick heraus, dass die Wege zu derartigen Vorgehensweisen immer vielfältiger, immer individueller werden. Das gilt für alle Vertriebswege. Es lohnt sich, an diesem Trend dran zu bleiben. Jeder Vermittler sollte darüber nachdenken, auf welchen Wegen er offline, auf welchen Wege er online aktiv wird.

Auch unser Unternehmen, das Institut Ritter, ist offline und online aktiv. Hier zum Beispiel ein Video, aufgenommen im Ritter-Web-TV-Studio (also online) unserer ausschließlich in einer Druckausgabe (also offline) erscheinenden Zeitschrift Unternehmer-Ass.

Online meets offline. Offline meets online. Bald wird’s normal …

 

Viele Grüße und bis demnächst auf einem unserer Trainings
Ihr/Euer Steffen Ritter

 

PS. Unternehmertag 2015?

Ist schon sehr bald, Ende April. Hier anmelden!