Klarheit bringt Ertrag!

Mitarbeiter im Innendienst oder auch im Außendienst eines Vermittlerbetriebs sind insbesondere dann erfolgreich, wenn sie 100% eindeutig ihre Kompetenzen im Unternehmen sowie auch detailliert sämtliche Einzelzielsetzungen ihrer Arbeit kennen. Dies alles muss selbstverständlich in einem Mitarbeitergespräch ausführlich besprochen, vermittelt und vereinbart werden. Da sich in einem wachsenden Unternehmen die Abläufe und Gegebenheiten mitentwickeln, ist ein solches Gespräch gut vorbereitet im Minimum einmal pro Jahr zu führen.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall, dem Mitarbeiter nachlesbar als Anlage zu seinem Arbeitsvertrag das gemeinsam besprochene und vereinbarte Aufgabenfeld inklusive der Detailziele und Kompetenzen auszuhändigen. Hiermit steigen zum einen Klarheit und Verbindlichkeit der Zielsetzungen, zum anderen – im Marktvergleich – deutlich der Ertragsgrad der Mitarbeiter in den Vermittlerbetrieben. Hier finden Sie ein Kurz-Beispiel für ein Aufgaben- und  Zielprofil. Natürlich „passt“ es nicht auf Ihre ganz spezifische Situation, kann aber eventuell eine Anregung sein.

Nachdem sich der Inhaber klar ist, welche Detailaufgaben und Detailziele sein(e) Mitarbeiter(in) im Gesamtkontext des eigenen Vermittlerbetriebs erfüllen soll, ist natürlich zu prüfen, ob diese(r) dem tatsächlich gerecht werden kann. Ist dem nicht so, muss über Wege zur Befähigung – bringt dies nachhaltig keine Erfolge – vielleicht sogar grundsätzlich über Eignung für diesen Aufgabenbereich nachgedacht werden.

Share This Post