* * * * * * *

Brief von Steffen Ritter an Noch-Nicht-Kunden

Persönliche Gedanken zu systematisch mehr Vertrieb

Guten Tag, sehr geehrter Noch-Nicht-Kunde,

erlauben Sie mir, dass ich mich Ihnen heute vorstelle. Mein Name ist Steffen Ritter, seit 20 Jahren leite ich das Institut Ritter. Anfangs – 1991 zum Start – hat sich mein Unternehmen nahezu ausschließlich mit den Zahlen und den Ergebnissen von Unternehmern, Verkäufern und Vermittlern beschäftigt. Wir haben geholfen zu optimieren, wir haben dazu beigetragen, den Ertrag zu stärken, die Liquidität zu erhöhen. Das machen wir noch heute.

Über die Jahre haben wir immer mehr die Abläufe und die Entwicklung der handelnden Personen eines Vermittlerbetriebs in den Mittelpunkt gerückt, um auch auf diesem Wege messbar mehr Umsatz und Ertrag zu erzielen. Insbesondere ein sehr ehrliches Feedback hat mich persönlich überzeugt, in allen Facetten der unternehmerischen Entwicklung mit meinem Institut aktiv zu sein. Eine Unternehmerin sagte nach einer Beratung:

„Lieber Herr Ritter, was Sie bei uns analysiert haben, war extrem spannend. Das hat uns so noch niemand gesagt. Aber – seien Sie mir nicht böse – der wichtigste Teil kam in den letzten beiden Stunden. Sie haben mit uns gemeinsam nach Ihrer Analyse zwei kleine Abläufe in der Kundenarbeit in Frage gestellt und ein anderes Vorgehen vorgeschlagen, sehr motivierend uns allen vermittelt und dann trainiert. Diese „Kleinigkeit“ wirkt sich bis heute auf unsere Zahlen aus. Und es ist 8 Jahre her. Also BWA hin oder her. Die Abläufe sind’s …“

Die wertvollsten Lernprozesse einer Firma sind die, die durch Kunden ausgelöst werden. Das gilt auch für uns. Hiermit bewerbe ich mich um den Auftrag, die Abläufe Ihrer Vermittler professioneller, systematischer und vertriebsstärker zu machen. Gerne anfangs durch einen motivierenden Vortrag durch mich selbst auf einer Ihrer Jahrestagungen, im Anschluss durch maßgeschneiderte Praxistrainings mit den Trainern und Beratern meines Instituts.

Wenn für Sie spannend, freue ich mich sehr auf Ihren Anruf. Sofern nicht, dennoch anbei als Dank für Ihr Interesse eine Praxis-Checkliste unseres Instituts, welche Abläufe bei Vermittlern aus unseren Erfahrungen im Vertrieb 2011 auf jeden Fall professionell und von selbst laufen sollten.

Telefonisch erreichen Sie mich unter 03464-573980.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Steffen Ritter
Geschäftsführer der Institut Ritter GmbH

PS. Weitere Impulse finden Sie täglich auf www.ritterblog.de und www.agenturberatung.de!

Kann man so schreiben?

Das war ein Brief unseres Unternehmens. Kann man so schreiben? Darf man schreiben, dass man gelernt hat? Muss man nicht schon immer rundum perfekt gewesen sein? All das ist sicher Ansichtssache. Sie müssen entscheiden. Es gibt aber heute überall sehr viel Schein und immer weniger Sein. Insbesondere im gesamten Marketing. Heben Sie sich ab, seien Sie anders.

Und übrigens … Die im Brief angekündigte Checkliste veröffentliche ich in den nächsten Tagen einmal hier im Blog.

Und das liest jetzt auch die „Konkurrenz“ …

Mancher mag jetzt zweifeln an diesem Beitrag, heute hier im Ritterblog. Ist es sinnvoll, sogar einen Brief dieser Art zu „outen“? Sicher, das lesen heute auch unsere Mitbewerber, unsere Marktbegleiter. Das nehme ich durchaus ernst. Andererseits, das eigene Tun zu verstecken ist Strategie von vorgestern. Heute ist Transparenz angesagt. Genau deswegen gibt es auch diesen Blog. Er macht Arbeit und er hat für unser Institut mittlerweile riesigen, vor allem messbaren Wert. Wer sich versteckt, den findet auch kein Kunde.

Meine Empfehlung auch an Sie: Öffnen Sie! Machen Sie auf! Zeigen Sie sich! Wer wahrgenommen werden will, muss auch mal auf den Tisch steigen. Bedenken Sie lediglich, wer sich stets öffnet hat zugleich die Verpflichtung laufender Weiterentwicklung. Wer sich öffnet und dann stehen bleibt, sollte dieses Vorgehen überdenken. Wenn Sie aber stets daran arbeiten, besser zu werden, sind Sie dennoch Ihrer Konkurrenz voraus.

Zudem: Diesen Blog lesen auch diverse Verantwortliche aus verschiedenen Vertriebsabteilungen, aus der Personalentwicklung oder aus anderen Ressorts. Ihnen, jedem Leser, jeder Leserin des Ritterblogs vielen Dank dafür, dass Sie immer wieder, oft jeden Tag, ein paar Minuten investieren. Und garantiert wird sich mancher Verantwortliche heute überlegen, mit uns in Kontakt zu treten. Darüber freue mich. An Sie alle: Ein sehr schneller Rückruf ist Ihnen garantiert!

Viele Grüße nochmals aus Köln
Ihr Steffen Ritter

* * * * * * *

Werfen Sie auch einen Klick auf …

… die neue Facebook-Seite von Steffen Ritter
… Infos zu unseren Einzelberatungen
… den Twitter-Account von Steffen Ritter
… Bilder von den Ritter-Seminaren und Vorträgen

… auf die Ausschreibung zum Award Unternehmer-Ass des Jahres 2011
… auf die offenen Termine 2011
… auf die Autorenseite bei amazon.de
… auf den Youtube-Kanal von Steffen Ritter

… oder klicken und vernetzen Sie sich jetzt mit mir bei Twitter,Facebook oder XING! Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!

* * * * * * *

Share This Post

3 Antworten zu “Briefbeispiel Steffen Ritter zum Kunden gewinnen”

  • Stella

    Respekt für diesen tollen Beitrag! Zum einen für die Idee, mal vom gewöhnlichen Weg abzukommen. Zum anderen auch dafür, dass Sie eben keine Angst davor haben, dass Mitbewerber die Idee nachmachen. Diese Einstellung gefällt mir. Sie werden sicherlich weiterhin Erfolg haben.

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Steffen Ritter empfiehlt: 13 Standards, die in Ihrem Unternehmen laufen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.