Meine kleine 3-Länder-Woche

In dieser Woche bin ich für unser Unternehmen in drei Ländern unterwegs. Zum Start einen Tag – und erstmals – in Luxemburg, danach zwei Tage in der Schweiz und zum Abschluss einen Tag in Deutschland. Stets in und für unsere Zielgruppe, also 100 Prozent im Rahmen unserer Strategie. Wobei es die Ausdehnung auf umliegende Nationen noch nicht zur Gründung gab. Sie kam später im Rahmen der Entwicklung Schritt für Schritt hinzu.

 

Was ist „Ihr Markt“?

Auch Sie, auch Ihr Unternehmen, ist in einer bestimmten Strategie unterwegs. Mal bewusst, mal unbewusst. Es kann der regionale Markt sein, den Sie immer weiter erschließen. Es kann ein Zielgruppenmarkt sein, den Sie mehr und mehr durchdringen. Oder es kann auch eine Zielgruppe in einem regionalen Markt sein, der Sie sich schwerpunktmäßig widmen. Oder ganz anders?

Sie haben – rein unternehmerisch gesehen – die laufende Herausforderung, sich immer stärker, sich immer gezielter mit Ihrem Markt zu verzahnen. Hierdurch heben sich letztlich stets die Unternehmen, die ganz weit vorn sind, von allen anderen, vom großen Rest ab. Das kann auf sehr vielen Wegen erfolgen. Der Ritterblog in dieser Woche soll Ihnen lediglich fünf – fast banale – Ideen geben. Aber auch wenn Sie ganz einfach klingen. Die richtig gute Umsetzung ist durchaus anspruchsvoll. Vielleicht ist eine Idee für Sie dabei?

 

Das könnte Ihr nächster Schritt sein

Wählen Sie ab und wählen Sie aus, also heute eins aus fünf … Ist eine Idee für Sie dabei?

  • Dringen Sie viel tiefer in den Markt Ihrer bestehenden Kunden ein. Verstärken Sie systematisch das Cross-Selling mit jedem einzelnen Ihrer Kunden!
  • Intensivieren Sie die Geschäftsbeziehung mit jedem Kunden ab Beginn. Peilen Sie stets und ganz klar kommuniziert eine Komplettzusammenarbeit an!
  • Dehnen Sie Ihren (eventuell) regionalen Markt aus. Nehmen Sie eine weitere Region hinzu. Zeigen Sie dort Präsenz, machen Sie sich dort bekannt!
  • Erweitern Sie Ihre (eventuelle) Zielgruppenstrategie am besten „in deren nahen Umkreis“. Auf Zahnärzte spezialisierte Dienstleister haben es zum Beispiel viel leichter, zu Zahntechnikern Kontakt aufzunehmen.
  • Aktivieren Sie Ihre Präsenz in medialer Richtung. Sorgen Sie dafür, dass Sie überall „stattfinden“, wo Ihre Branche zugegen ist. Offline und online. Bekanntheit ist ein Riesenwert in der Reizüberflutung unserer Zeit.

 

In welchem der fünf Themen geht’s bei Ihnen demnächst weiter? Planen Sie Ihr Vorgehen! Machen Sie ein Brainstorming mit Kollegen oder Team. Oder beratend mit uns. Oder zumindest mit meinem neuen Buch (Hier klicken!) …

Danke!!!

 

Viele Grüße,
heute aus Luxemburg,

Ihr/Euer Steffen Ritter 

 

 

 

 

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.