Ende Mai ist es wieder soweit …

… die Steuererklärung 2008 ist fällig. Vielleicht haben Sie aber auch mit Ihrem Steuerberater eine Abgabeverschiebung beantragt.

Das aus unserer Sicht häufigste Problem für Vermittler in der Anerkennung Ihrer Ausgaben ist der Ansatz des eigenen Autos. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn mit dem Fahrtenbuch ein sehr geringer Privatanteil glaubhaft gemacht werden soll.

Damit es nicht schief geht, haben wir in einer Kompakt-Info kurz und bündig das Wichtigste zum Fahrtenbuch einmal zusammengestellt.

INSTITUT RITTER Know-how kompakt zum Fahrtenbuch

Grüße aus Köln
Ihr Steffen Ritter

Geschäftsführer der Institut Ritter GmbH

PS. Haben Sie Interesse an einem gesellschaftsinternen Kompakt-Seminar „Mehr Gewinn, weniger Steuern – Steuerliche Möglichkeiten für Vermittler“? Das Seminar sorgt für mehr Ertrag, damit Vermittler die wichtigen und richtigen Investitionen in ihre weitere Entwicklung tragen können.

Sehr gern machen wir Ihnen einen Vorschlag. Rufen Sie uns an!

Share This Post