Marie Luise Ritter, 20, studiert Journalistik in Hannover. Sie ist die älteste Tochter von Steffen Ritter und schreibt hier über ihre Erlebnisse als Praktikantin für einen Tag.

 

Nach meinem Einsatz beim Versicherungsmagazin-Fachtag im Juni in Mainz und bei der DKM im Oktober in Dortmund heißt es für mich am Donnerstag letzter Woche ein drittes Mal in diesem Jahr im Namen des Institut Ritter unterwegs zu sein. Ich helfe bei der Organisation der Veranstaltung „BEST OF Vertrieb 2011“ … und halte den ganzen Tag mit meiner Kamera fest.

In Offenbach war ich zuvor noch nie, zugegeben habe ich noch nicht einmal etwas von Offenbach gehört. Und jetzt weiß ich: Es gibt schönere Städte. Aber: Der vollgepackte Tag erlaubt uns eh nicht, das übrigens sehr schöne Sheraton-Hotel großartig zu verlassen. In der Restaurantkarte lasen wir am Vorabend, dass das Hotel ein umgebautes Schwimmbad sei. Beim Frühstück stellen wir uns vor, dass der höher gelegene Bereich in dem wir sitzen früher wahrscheinlich mit Whirlpools bestückt war. Seltsame Vorstellung, im Whirlpool zu frühstücken.

Mit der typischen blauen Institut Ritter – Bluse ausgestattet begrüße ich am Morgen zusammen mit Katja Hornickel die weit über 100 Teilnehmer im Seminarraum Jaques Offenbach und wir geben jedem sein Namensschild für den Platz sowie zusätzlich den bei Ritter-Seminaren üblichen Magnet-Anstecker. Der großzügige Raum ist mit indirekter, goldener Deckenbeleuchtung ausgestattet, für die Atmosphäre hervorragend. Für meine Fotos erweist es sich als eher ungünstig. Ein professioneller Fotograf weiß damit natürlich umzugehen … und ich gebe mir zumindest große Mühe.

Buhr, Fink, Frädrich, Geffroy, Ritter – fünf Referenten stehen auf dem Plan, allesamt sehr bekannte Namen aus der Speaker-Szene. Der Tag beginnt mit Andreas Buhr, auch bekannt als die „Umsatz-Maschine“. Er fragt in den Raum „Wer von Ihnen ist freiwillig hier?“ Der erste, der sich meldet, bekommt von ihm ein Buch geschenkt. In seinem Vortrag beschreibt Buhr facettenreich und begeisternd, wie der Kunde 3.0 so tickt und erklärt, wie Vertrieb heute gänzlich anders läuft.

Klaus-J. Fink geht intensiv auf das Fundament erfolgreicher Vertriebsarbeit ein – denn ohne ausreichend Termine geht gar nichts. Er erläutert mit großem Engagement, wie man von hervorragenden Kunden tatsächlich weiterempfohlen wird. Sehr gefreut hat mich, dass er mir vor Beginn der Veranstaltung nachträglich zum Geburtstag gratuliert hat. Danke nochmal!

Dr. Stefan Frädrich, mir durch eine Fernsehsendung als Lebenscoach schon gut bekannt, führt charismatisch durch seinen Vortrag, frei nach seinem Motto „Stinkstiefel verkaufen nichts“. Er vergleicht die Arbeit eines Vertrieblers mit Flirten. Frädrich macht deutlich, wie so genannte Honks im Vertrieb alles falsch machen können und wie man alternativ stufenweise zum Menschenmagnet wird. Günter, der innere Schweinehund, sitzt dabei immer präsent auf dem Rednerpult.

Edgar K. Geffroy erklärt, dass Unternehmen, die ihre Kundenarbeit nicht vom realen auch ins digitale Leben überführen, übermorgen oder schon morgen enorme Probleme bekommen werden. An zwei Stellen in seinem Vortrag bin ich besonders begeistert. Einerseits, als er zum Thema Suchmaschinen-Optimierung erzählt, wie die Google-Einträge zu seinem Nachnamen mit dem Aufstreben einer jungen Sängerin rasant anstiegen. Übrigens … Einer mir sehr gut bekannten französischen Sängerin, Isabelle Geffroy, better known as ZAZ. Und das zweite Mal, als er selbst den letzten Vertriebler aus seiner Social-Media-Abstinenz hervorlockt. Er vermittelt mit einem packenden Video, dass sich nicht die Frage stellt, ob man in Social Media macht, sondern wie gut man es macht.

Den mit Spannung erwarteten Abschluss des Tages macht Steffen Ritter mit seinem Thema „Automatisch mehr verkaufen“. Sein Ziel ist es, zu vermitteln, wie man die eigene Vertriebsarbeit auf Autopilot stellen kann. Denn was standardisiert ist, läuft irgendwann von selbst.

Ritter testet live, ob das erste der internen Systeme, das Entgegennehmen eingehender Anrufe seitens der Mitarbeiter genauso erfolgt, wie vom Firmenchef benannt. Er zückt unerwartet sein iPhone, lässt sich von einem Baden-Württembergischen Unternehmer die Nummer ansagen … und die Mitarbeiterin am anderen Ende meldet sich tatsächlich perfekt und „systemtreu“, also genauso, wie vom Inhaber im Vorfeld als Standard formuliert. Ritter weiht sie in die Situation ein, sie kommt sich vor wie bei Günther Jauch. Die Menge applaudiert.

Zum Finale seines informativen und zugleich amüsanten Vortrages lüftet Ritter – erstmals in 2011 – die Ergebnisse der aktuellen BEST-OF-Analysen seines Instituts aus den eigenen Award-Analysen und Beratungen. Die Teilnehmer verfolgen gespannt, was die besten deutschen Vermittler tatsächlich anders machen. Am Ende des Tages ist das formulierte Feedback von allen Teilnehmern durchgehend ausgezeichnet. Viele kündigen schon für Oktober 2012 an, wieder dabei sein zu wollen. Dann heißt es nämlich BEST OF Vertrieb 2012!

Mein Resümee, noch vor kurzem völlig fremd in der Branche …

Bis vor einem Jahr kannte ich … quasi familiär bedingt 😉 … nur schlau klingende Worte wie „Akquisition“ und „Assekuranz“. Inzwischen habe ich mich richtig gut in die Materie eingearbeitet. Auch für mich waren die Vorträge sehr spannend, selbst als Studentin und damit Nicht-Unternehmer konnte ich sehr viel für mich aus diesem Tag mitnehmen.

Wir sehen uns … entweder am 2. Mai zum – so alt wie ich – 20jährigen Jubiläum des Instituts Ritter in Erfurt, am 16. Juni zum großen SalesMasters in Essen oder spätestens beim nächsten BEST OF Vertrieb 2012 am 15. November 2012!

 

Ihre/Eure Marie Luise Ritter

PS. Und hier noch ein paar Bilder …

v.l.n.r. Klaus-J. Fink, Dr. Stefan Frädrich, Andreas Buhr und Steffen Ritter

Dr. Stefan Frädrich plus Günter, der innere Schweinehund ...

Steffen Ritter über die "Dreiteilung" des Vertrieblers der Zukunft

Gewohnt souverän ... "Vertrieb geht heute anders" mit Andreas Buhr

Mehr Empfehlungen, qualifizierte Empfehlungen ... BEST OF-Tipps von Klaus-J. Fink

Vom realen zum digitalen Kunden mit Business-Pionier Edgar K. Geffroy

Ankündigung der Fortsetzung im Oktober 2012 ... Termin in Kürze auf www.ritterblog.de

... finale Gespräche zum Ablauf ...

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.