Pflicht zu Rendite …

Können Ausgaben für Versicherungsagenturen, Versicherungsmakler oder Finanzdienstleister gefährlich (hoch) sein? Eigentlich eher nicht, sind doch dann im Zweifel nur die Einnahmen zu gering. In der Frühzeit deutschen Strukturvertriebs waren es mitunter doch gerade die Ausgaben, die nicht hoch genug sein konnten, damit die Motivation zu Einnahmen – sprich Vertriebserfolgen – nie verloren geht …

Natürlich sind Ausgaben immer im Verhältnis zu den Einnahmen zu bewerten. Versicherungsagenturen, Versicherungsmakler oder Finanzdienstleister gibt es in verschiedenen Rechtsformen. Die Rechtsform ist bei den Ausgaben u.a. dann bedeutsam, wenn es um die korrekte Einordnung der privaten Entnahmen des Inhabers geht. Dieser Unternehmerlohn, dieses Geschäftsführersalär ist bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften keine Betriebsausgabe, die Entnahme läuft also außerhalb der Gewinnermittlung. Bei juristischen Personen (z.B. einer GmbH oder immer öfter auch einer AG) ist das anders, da ist dieses Gehalt Betriebsausgabe.

Im deutschen Vertrieb der Versicherungsvermittlung und Finanzdienstleistung sind derzeit deutlich über 4/5 in der Rechtsform der Einzelunternehmen aktiv. Für diese gilt folgende Rechnung:

Betriebseinnahmen
abzüglich  Betriebsausgaben
———————————————
Betriebsgewinn
abzüglich Unternehmerlohn
———————————————
Unternehmensrendite

Die korrekte Zuordnung in Betriebs- und Privatausgaben können Sie per Checkliste vornehmen. HIER KLICKEN, wir haben für Sie auf www.institutritter.de eine Austellung vorgenommen, Sie finden diese in den Checklisten ganz unten. Die Privatausgaben werden mit dem Unternehmerlohn abgedeckt. Am Ende steht die Unternehmensrendite. Bleibt also bei Ihnen nach dem Abzug von Betriebsausgaben und dem Unternehmerlohn nichts mehr übrig, war Ihr Vermittlerbetrieb, Ihre Versicherungsagentur, Ihr Versicherungsmaklerbetrieb ohne Rendite, er war nicht rentabel.

Natürlich kommt nun der Einwand: „Ich hätte ja einfach mir selbst weniger entnehmen können, dann wäre mein Betrieb rentabel gewesen.“

Richtig! Sie haben sich als Inhaber mehr gegeben, also mehr entnommen, als Sie „verdient“ haben. Wenn Ihr Betrieb nicht mindestens 5% der Betriebseinnahmen als Unternehmensrendite nach allen Ausgaben einbehält, bekommt er von meinem Institut die Bewertung „unrentabel“. Rendite ist höchst bedeutsam, da ohne Rendite ein Betrieb oft keine Investitionen tätigen kann. Er kann sich nicht solide weiterentwickeln, weil er es sich gar nicht leisten kann. Der Inhaber hatte sich zu viel entnommen. Der Inhaber hatte seinem Betrieb die Rendite und damit die Entwicklungsfähigkeit geraubt.

Gehen Sie bei Ihrem Unternehmerlohn – derzeit geben sich 12 Prozent aller deutschen Vermittler einen fest definierten Unternehmerlohn, ein traurig niedriger Wert – so vor, als hätten Sie einen fremden Geschäftsführer eingestellt. Was würden Sie dem geben, was wäre der wert, damit danach Ihr Unternehmen noch etwas abwirft? Ich gebe zu, es ist für manchen eine seltsame Denkweise, sich und sein Unternehmen gedanklich zu trennen. Aber genau so beginnt Rendite. So beginnt Unternehmertum …

Übrigens … In meinem heutigen Führungskräfte-Seminar hier in Potsdam geht es u.a. genau um diese Themen …

Danke für Ihre Zeit!
Beste Grüße vom Griebnitzsee

Ihr Steffen Ritter

* * * * *

Vorausschau – Die nächsten Themen in dieser Reihe:

  • Mindest-Umsatz Ihres Vermittlerbetriebs
  • Empfehlenswerte Betriebsausgabenquoten der Branche
  • Tatsächliche Betriebsausgabenquoten der Branche

Bis morgen!

* * * * *

Weitere Impulse aus dem Institut Ritter

JETZT BESTELLEN!
Weitere Impulse pro Vertrieb? Sie können JETZT das neue Unternehmer-Ass 04-2010 ordern!

HIER können Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen lassen.

ACHTUNG! Gratis-Report „Die 9 besten Ritter-Tipps“

in Kürze auf www.agenturberatung.de

EBENSO BESTELLBAR: Auch die ehemaligen Unternehmer-Ass-Ausgaben enthalten wertvolle Anregungen …

HIER können Sie in den Themen „schmökern“ …

Kurz-Infos von Steffen Ritter auf Twitter …

Besuchen Sie mich auf Twitter? HIER klicken!

Planen Sie eine interne Vertriebstagung?

DOWNLOAD Vita Steffen Ritter
für Kongress- und Tagungsveranstalter

* * * * *

Jeden Tag 3,5 Minuten Ritterblog …

  • Drücken Sie STR und D und Sie fügen den Ritterblog zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Oder installieren Sie ein Lesezeichen auf Ihrem Handy, wenn Sie unsere optimierte Version für Handys und mobiles Internet nutzen möchten.
  • Oder laden Sie gratis unsere App aus dem AppStore (Suchbegriff „Steffen Ritter“ oder „Ritter“) und lesen Sie täglich den Ritterblog über die Ritter-App.

Tun Sie uns zwei Gefallen?

  1. Empfehlen Sie den Ritterblog weiter!
  2. Schreiben Sie (ganz unten auf dieser Seite) einen Kommentar, geben Sie Feedback! Was ist Ihre Meinung? Was sind Ihre Erfahrungen? Danke!

Noch ein kurzer Hinweis: Die nachfolgenden Blog-Empfehlungen (immer unten auf jeder Seite) werden automatisch erstellt, klicken Sie sich durch …

Share This Post