Beratungs- und Vertriebsimpulse der Firma Weiss Softwarelösungen

„Sie wollen Kunden konkret und zielgerichtet ansprechen und beraten?
Sie wollen diese Impulse übersichtlich auf einen Blick?“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wer kennt diese Situation nicht – der Kunde ruft an und wieder einmal muss alles schnell gehen. Wie so oft vergisst man dann den Kunden zu fragen, was man schon lange fragen wollte oder – noch schlimmer – Sie oder Ihre Mitarbeiter(-innen) fragen solche Dinge ab, die schon längst erhoben bzw. geklärt sind.

Wieder einmal wurde eine Gelegenheit verpasst, Ihren Kunden durch konkrete und zielgerichtete Fragen in das gewünschte Verkaufs- oder Beratungsgespräch zu lenken, einen Termin zu einem auslaufenden Fremdvertrag zu vereinbaren, die Vertrauensfrage zu stellen oder einfach wichtige Stammdaten zu ergänzen.

Wie oft haben Sie das bei sich selbst oder einem Ihrer Kollegen(-innen) schon erlebt – ich bin mir sicher, öfter als Ihnen lieb ist. Das Schlimme daran ist, dass Ihre Kunden Sie dadurch als unstrukturiert und planlos wahrnehmen und Sie bei ihnen an Kompetenz und Vertrauen verlieren.

Wie heißt es so schön „konkret sticht allgemein“. Überzeugen Sie Ihre Kunden bei der nächsten Anfrage durch konkrete und zielgerichtete Fragen und geben Sie dadurch die entscheidenden Impulse für ein produktives Beratungs- oder Vertriebsgespräch.

Das neue Weiss-Tool „Vertriebsimpulse“ schafft dafür die notwendigen Voraussetzungen. Auf einen Blick haben Sie alle wichtigen Vertrags- und Kundeninformationen in aggregierter Form vorliegen und wissen, was Sie beim Kunden nachfragen bzw. worauf Sie ihn hinweisen müssen.

 

 

Nichts vergessen und nichts unnötig fünfmal nachfragen – Ihre Kunden werden es Ihnen danken und sicherlich auch belohnen.

Steffen Ritter hat im Unternehmer-Ass 01-2013 die beschriebene Thematik als „Reaktives Terminieren“ bezeichnet, was ich hier in komprimierter Form kurz wiedergeben darf:

„Eigentlich ist das reaktive Terminieren sehr viel einfacher als das aktive. Der Vorteil aus meiner Sicht besteht darin, dass der Kunde bereits den Kontakt zu Ihnen gesucht.“ (Steffen Ritter)

Nun liegt es an dem Mitarbeiter, der mit größter Wahrscheinlichkeit den ersten Kontakt zum Kunden hat, diesen auch wirklich zu nutzen. Hier unterscheidet sich nun die Spreu vom Weizen. Jetzt gilt es, dass nicht nur das Anliegen des Kunden geklärt wird, sondern auch die offene Punkte aus Sicht des Vermittlerbetriebs angesprochen und geklärt werden.

Welche Vorteile hätte das für Ihren Vermittlerbetrieb? Nun, allgemein gesagt: Jeder Kundenkontakt würde qualifiziert genutzt. Selbstverständlich ist es wichtig, dass den Anliegen der Kunden nachgegangen wird. Auf der anderen Seite ist es aber mindestens genauso dringend, dass Ihre Anliegen an den Kunden geklärt werden. Und diese Anliegen müssen für denjenigen, der den direkten und häufigsten Kundenkontakt hat, klar sein. Die Entscheidungskriterien müssen nach dem zwingenden, standardisierten Blick in die Software eindeutig bewusst sein.

Genau dies haben wir mit unseren Beratungs- und Vertriebsimpulsen in unserer Softwarelösung PowerWeiss umgesetzt. Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf viele Fragen von Ihnen. Senden Sie diese bitte per E-Mail an: vertrieb@weissedv.de.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Martin Lauble

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.