Das letzte Quartal 2014 …

… möchte ich im Ritterblog mit diesem afrikanischen Sprichwort einläuten.

Unternehmer und Vertriebler sind häufig totale Einzelkämpfer. Allein gegen die Welt. Allein im Auf- und Ausbau eigener Kunden. Allein, denn sie, denn wir alle können ja eh alles am besten.

Ich möchte heute ein Ritterblog-Plädoyer fürs gemeinsame Tun halten. Sicher … wenn Sie, wenn Ihr, etwas ganz schnell umsetzen wollt, dann am besten niemanden groß fragen, sondern loslegen, einfach machen. So weit, so gut. So entstehen schnelle Erfolge. Wenn aber etwas richtig Großes erschaffen werden soll – sei es ein größeres Unternehmen oder eine eigene Zielgruppe – ist es hilfreich, die Qualitäten mehrerer Menschen zusammenzufügen.

  • Das können die sehr verschiedenen Qualitäten im eigenen Team sein. Das kann das Zusammenspiel von richtig gutem Außendienst und von richtig gutem Innendienst sein. Denn beide Seiten sind für einen modernen Vertriebsunternehmer heute mega-wichtig. Entwickeln Sie eine Innendienst-Außendienst-Qualität, die der heutigen Zeit gerecht wird.
  • Das können Partnerschaften mit anderen Unternehmern aus ganz anderen Branchen sein, in denen man sich respektvoll und vielleicht sogar freundschaftlich gegenseitig empfiehlt. Entwickeln auch Sie Ihr „Top-Team aus Unternehmern“, die sich gegenseitig empfehlen.
  • Oder in eigener Sache: Das können aus meiner Branche, der Speaker-, Trainer- und Beratergilde, Partnerschaften sein, in denen man sich – auch wenn man thematisch total unterschiedlich positioniert ist – gegenseitig sehr wertschätzt und empfiehlt. Und das Ganze kann sogar so richtig Spaß machen.

Also … wenn Sie etwas (nur) schnell machen wollen, gehen Sie (nur) allein. Wenn Sie aber richtig weit kommen möchten, gehen Sie zusammen.

If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.

Like?

 

Viele Grüße
Ihr/Euer Steffen Ritter

www.steffenritter.de

2 Antworten zu “If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.”

  • Carsten Seiffert

    Guten Tag Herr Ritter,
    ich kann Ihren Gedanken nur zustimmen. Mein Ansatz geht sogar noch etwas weiter. Nach der Stärken-Idee hat jeder Mensch ein individuelles Paket an eigenen Stärken. Um wirkich komplett zu sein, sollte sich jeder von uns mit den Menschen umgeben, die andere Stärken-Ausprägungen mitbringen. Erst so entwickelt sich eine vollständige Rundumsicht und Tatkraft. Das gilt für den Einzelnen, für Teams und ganze Organisationen.
    Herzliche Grüße
    Carsten Seiffert
    http://unternehmerstaerken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.