Heute nähere ich mich einer Frage der ganz anderen Art. Lohnt sich für Sie eine eigene App? Kein Mensch braucht eine App, oder? Mit Kunden in Kontakt treten können Sie auch auf ganz anderen Wegen. Zudem – wer hat schon ein Smartphone, iPhone oder was auch immer?

In den letzten 15, insbesondere aber in den letzten drei Jahren haben sich die technischen Möglichkeiten um uns herum revolutioniert. Die Assekuranz und Finanzdienstleistung ist aber immer noch sehr zögerlich unterwegs. Manchmal denke ich, bald platzt der Knoten. Dann wieder scheint mir, es gibt gar keinen Knoten. Ich nehme eher eine Mischung aus Desinteresse und Ignoranz auf Vermittlerebene wahr. Sowohl Online-Blogs (Sie lesen gerade einen!), soziale Netzwerke oder auch mobile Applikationen führen ein Schattendasein in der Welt deutscher Vermittlerbetriebe. Warum? Häufig höre ich „Meine Kunden sind 60+, die können nicht mal eine E-Mail öffnen.“ oder „Mein Kundenbestand ist in dieser Beziehung noch nicht so weit.“ Sicher, viele Ihrer Kunden werden bestimmte Kommunikationsformen nicht nutzen. Zumindest heute nicht.

Andererseits: Meine vier Kinder sind zwischen 10 und 18. Alsbald sind sie Kunden eines Vermittlers. Alsbald ist diese Altersgruppe Kunde Ihres Vermittlerbetriebs. Wie stellen Sie sicher, mit dieser in 10 Jahren relevanten, Kaufkraft-erstarkenden Zielgruppe auf deren Wegen in Kontakt treten zu können? Ich bin der festen Überzeugung, dass sich in den nächsten drei bis fünf Jahren jeder Vermittler hierüber Gedanken machen wird. Ob es Informationen über Microblogs wie Twitter („Folgen“ Sie mir, mit einem Klick gelangen Sie auf meine Seite!), soziale Netze wie XING oder Facebook oder aber ganz andere Wege sind, ist erst einmal gleich. Zudem: Welcher dieser Wege sich dauerhaft als tauglich erweist, ist die nächste Frage. Manches wird wieder wegsterben, andere Wege werden hinzu kommen.

Zurück zur Ausgangsfrage: Eine App ist einer der moderneren Wege, in der mobilen Kommunikation erreichbar zu sein. Heute haben Sie mit einer App noch die Chance, sehr bewusst wahrgenommen zu werden. Gerade weil Ihr Kunde noch nicht so weit ist! Darüber hinaus können Sie zusätzliche Kundengruppen auf diesen (noch) ungewohnten Wegen ansprechen. 

Mit einer App können Sie natürlich ganz verschiedene Informationen geben. Downloaden Sie die Ritter-App, um eine Möglichkeit zu sehen. Geben Sie einfach im App Store den Suchbegriff „Ritter“, „Institut Ritter“ oder „Steffen Ritter“ ein. Wenn Sie dies tun, freue ich mich, weil mit dem Download unsere täglich aktualisierten Informationen „in Ihre Tasche wandern“. Kann der mögliche Kontakt zwischen Ihnen und uns fester und regelmäßiger sein? Eine Visitenkarte wandert irgendwann in den Papierkorb oder im besten Falle in eine Visitenkartenablage. Und auch diese hat bei den meisten bereits ausgedient. Zudem: Die aktuellsten Infos standen ohnehin nie drauf …

Die Ritter-App ist ab sofort im App Store gratis verfügbar und ist in Kürze auch für Android-Handys (auf Google-Plattform) sowie ausgewählte Samsung-Handys erhältlich. In einigen Tagen stellen wir Ihnen im RitterBlog ein Angebot vor, mit dem Sie sehr preiswert Ihre eigene App erhalten – wenn Sie möchten.

Sicher werden wir, werden Sie wegen einer derartigen Applikation auf einem Mobiltelefon nicht morgen sofort mehr Umsatz machen. Alle Dinge brauchen Zeit, um merkbar Wirkung zu entfalten. Wenn Sie dies also erwarten: Hände weg! Sie werden (kurzfristig) enttäuscht sein.

Auch dieser Ritterblog hatte anfangs – vor knapp 2 Jahren – ca. 10 bis 15 Besucher täglich. Heute sind es ca. 4.000 Zugriffe und die Zahl der Anfragen zu Vorträgen, Veranstaltungen oder auch einfache Shop-Bestellungen ist enorm gewachsen.

Der Zug in Richtung einer modernen zukunftsorientierten Vermittlerlandschaft nimmt Fahrt auf. Mit modern meine ich insbesondere …

  • … moderne Organisation Ihres gesamten Unternehmens im Vertrieb und im Betrieb, das heißt insbesondere
  • … eine moderne und klare Aufgabenteilung, die Vertriebler wieder zu Vertrieblern macht sowie natürlich
  • … eine wirklich moderne Kommunikation, mit den Möglichkeiten von 2010 und 2015, nicht mit denen von 1990 und 1995.

Verschiedene Stationen werden auf dem Weg zum modernen Vermittlerbetrieb, zu Ihrem Betrieb der Zukunft, angefahren. Sie können noch aufspringen. Seien Sie neugierig! Bleiben Sie wach!

Vielleicht kommen Sie ja noch zum Seminar „Automatisch mehr verkaufen“ nach Leipzig? Einfach hier klicken und Sie gelangen zur Beschreibung.

Viele Grüße – heute aus Stuttgart
und wie immer danke für Ihre Zeit!

Ihr Steffen Ritter

Hier geht es in den iTunes-Store zu einigen Infos der Ritter-App.

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.