„Die Entwicklung Ihres Unternehmens“ im Feedback des Versicherungsjournals

Das Versicherungsjournal, ein täglicher, vor allem unabhängiger Informationsdienst für die Versicherungsbranche hat aktuell das Buch „Die Entwicklung Ihres Unternehmens“ rezensiert. Die Buchkritik von Matthias Beenken finden Sie im Versicherungsjournal vom 2. Dezember 2008. Hier ist die Rezension im Originaltext im PDF-Format.

Anfordern können Sie „Die Entwicklung Ihres Unternehmens“ sowohl im Ritter-Shop als auch u.a. bei amazon.de. Viel Spaß beim Lesen und auch beim Verschenken! Bald ist Weihnachten …

*  *  *  *  *

Rezension des Versicherungsjournals vom 2. Dezember 2008

Vertrieb und Marketing vom 2.12.2008

Stillstand ist Rückschritt

Sieben typische Gründe für einen Stillstand in der Entwicklung des Vermittlerunternehmens nennt Steffen Ritter, Inhaber des Instituts Ritter, in seinem neuen Buch. Und zehn Schritte, wie dieser Stillstand überwunden werden kann.

„Ein Baum, der nicht mehr wächst, ist tot“ – diese „Weisheit“ gilt auch für Unternehmen. „Die Gefahr ist groß, dass ein Selbstständiger im geschäftlichen Alltagsmeer der eigenen Aufgaben auch und gerade bei gut laufenden Geschäften ertrinkt“, so Steffen Ritter im Vorwort seines neuen Buchs.

Das kann als eine Art Fortsetzung zum Buch „Das Unternehmen Agentur“ angesehen werden, das sich vor allem an Existenzgründer richtet. In seinem neuen Buch setzt Ritter voraus, dass die Existenzgründung geglückt ist, aber nach einigen Jahren ein Stillstand in der Entwicklung eintritt.

 

Woran es meistens liegt

Den daraus resultierenden Leidensdruck nimmt Ritter, der selbst seit vielen Jahren als Unternehmensberater und Seminaranbieter im Thema Agenturmanagement tätig ist, in seinem Buch als Ausgangspunkt. „Machen Sie Ihre Firma zu etwas wirklich ganz Besonderem!“, ermutigt er Betroffene.

Aus der Beratungserfahrung nennt Ritter sieben besonders häufige Gründe für Stagnation in der Unternehmensentwicklung. Als wichtigste Ursache für Stagnation nennt er fehlende Vision und Veränderungsscheu des Vermittlers. Weiterhin dazu zählen laut Ritter

·         das Fehlen eines klaren Leistungsspektrums,

·         fehlende Rendite und dadurch kein Investitionspotenzial,

·         fehlendes Organigramm,

·         fehlendes Konzept zur Personalarbeit,

·         fehlende Bereitschaft zur Delegation von Aufgaben und

·         mangelhafte Mitarbeiterführung.

 

Mit Zielgruppen und Visionen aus der Stagnation

In zehn Schritten zeigt Ritter auf, wie Unternehmen aus dieser Position wieder herausfinden. Was sich durchzieht, ist der Gedanke einer klaren Planung und Festlegung von Zielgruppen und Zielmärkten, auf denen sich der Vermittler tummeln will.

Der Inhaber braucht eine Vision, Werte und Ziele. Den nötigen Freiraum, diese zu entwickeln, bringt eine bessere Organisation des Unternehmens. Vor allem die Suche, Anleitung und Führung von Mitarbeitern entlastet den Inhaber. Dabei weist Ritter auch ausgiebig auf die Fragen hin, die geklärt werden müssen, damit die Personaleinstellung nicht zur Enttäuschung wird.

 

Für wen das Buch interessant ist

Das Buch ist als Arbeitsbuch konzipiert. Es enthält viele Checklisten, mit denen der Leser seine eigenen Gedanken und Planungen skizzieren kann. Dass das Buch auch reichlich Werbung für die Seminare des Instituts Ritter enthält, kann man hinnehmen.

Das Buch ist vor allem für Agenturinhaber und kleinere Makler geeignet, die einen Stillstand in ihrer Entwicklung erleben, aber nicht den richtigen Anfang zur Veränderung der Situation finden.

Das Buch macht Mut und gibt viele Denkanstöße. Es ersetzt allerdings nicht solide kaufmännische Planung und damit unter Umständen die Hilfestellung von Fachleuten wie einem Unternehmens- oder wenigstens dem Steuerberater.

 

Lesetipp

Steffen Ritter: Die Entwicklung Ihres Unternehmens, 154 Seiten, kartoniert, 21×14 cm, ISBN 978-3-8349-1120-9, 29,90 Euro, 2008 Gabler Verlag.

Matthias Beenken

 

Share This Post