* * * * * * *

Anrufbeantworter-Ansagen zum Auflegen

Heute ist Tag des Anrufbeantworters. Er ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben oder besser: Es gibt ihn gar nicht. Nur heute hier im Ritterblog.

Warum das Ganze? Sicher haben Sie das auch schon mal erlebt: Sie rufen irgendwo an. Es läutet gefühlte 10 bis 20-mal. Und dann kommt sie, die Ansage auf Band. Sie zerstört jeden Rest an Motivation zur Kontaktaufnahme. Langweilig, ungelenk gesprochen, im schlimmsten Falle der reine Depressionsverstärker. Oder ewig lang. Oder wahnsinnig lustig. Zumindest für denjenigen, der den Text verfasste. Oder mit einer Hintergrundmusik, die zwar dem Initiator gefällt, bei der sich aber beim Anrufer die Nackenhaare aufstellen oder er den gesprochenen Text nicht mehr versteht. Nach über 20 Jahren Beratungsarbeit im Vertrieb könnte ich allein hierüber ein Buch schreiben. Ob es sich um eine Büroansage oder den Text auf einer Mobilbox handelt, ist dabei gleich.

Mit allem, was Kunden wahrnehmen können, wirkt Ihr Betrieb, wirkt Ihr Kundenservice, wirken Ihre Mitarbeiter, wirken Sie. Also nehmen Sie diesen Beitrag heute zum Anlass einmal Ihre Bandansagen abzuhören. Sowohl im Büro als auch auf Ihrer Mobilbox. Rufen Sie sich mal an! Bitten Sie auch Mitarbeiter oder einen Ihnen wohlgesonnenen Kollegen, dies einmal für Sie kritisch zu tun. Denken Sie sich dabei in einen Kunden hinein, der erstmals mit Ihnen Kontakt aufnimmt. Wie wirken Sie auf diesen potenziellen Kunden? Fördert der Text das Vertrauen in Sie? Oder ist eher Skepsis angesagt?

Begehen Sie heute mit mir den Tag des Anrufbeantworters!

Beste Grüße aus Coburg
und danke für Ihre Zeit!

Ihr Steffen Ritter

* * * * * * *

Werfen Sie auch einen Blick auf …

… die neue Facebook-Seite von Steffen Ritter
… Infos zu unseren Einzelberatungen
… den Twitter-Account von Steffen Ritter
… Bilder von den Ritter-Seminaren und Vorträgen
… auf die offenen Termine 2011
… auf die Autorenseite bei amazon.de
… auf den Youtube-Kanal von Steffen Ritter

… oder klicken und vernetzen Sie sich jetzt mit mir bei TwitterFacebook oder XING! Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!

Share This Post

2 Antworten zu “Ritter-Tag des Anrufbeantworters”

  • Uwe Ewerling

    ich ändere zum Beispiel den Text meines Handy AB regelmäßig. Hinterlasse z.B. wenn ich irgendwo auf Festnetz erreichbar bin und vor allem wann ich verbindlich spätestens zurückrufe. Der Anrufer kann dann entscheiden ob er aufs Band sprechen will oder lieber später anruft.

    Ganz wichtig. Das Handy ist aus wenn ich in Gesprächen bin oder nicht erreichbar sein kann/will. Der AB springt ohne Warten sofort an!

  • Steffen Ritter

    … je kundenorientierter, umso besser. Besonders das ans Telefon gehen während eines Kundengesprächs zeugt entweder von wenig Respekt vor dem Kunden oder von fehlender Organisation.

    Ihre Variante, lieber Herr Ewerling, finde ich ausgesprochen gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.