Entweder wird es jetzt ganz pauschal – und damit ist diese Antwort mindestens ebenso falsch – oder ich differenziere. Fehler können am Anfang oder im späteren Verlauf der Entwicklung gemacht werden. Sehr selten krankt es an der fachlichen Eignung eines Vermittlers. Natürlich kommt aber auch das vor.

An den folgenden fünf Basisvoraussetzungen in der Startphase und den nachfolgenden fünf Entwicklungsvoraussetzungen im weiteren Wachstum mangelt es nach meinen Erfahrungen am häufigsten.

  • BASIS 1
    Mangelnde Verkäufer-Eignung

    Sie starten Ihre Tätigkeit, haben aber weder Eignung zum Verkauf, noch Spaß am Verkauf. Sie retten sich in andere Nicht-Verkaufs-Aufgaben und vertrocknen mangels Liquidität.
  • BASIS 2
    Mangelnde Verkäufer-Identifikation
    Sie bringen die Fähigkeiten zum Verkaufen in Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Rhetorik zwar mit, sehen sich aber eher als Berater. Irgendwann fehlen Ihnen auch in diesem Fall schlichtweg die Einnahmen.
  • BASIS 3
    Mangelndes Selbstmanagement

    Sie sind für den Vertrieb geeignet, schaffen aber es nicht, sich selbst und Ihre Aufgaben in den Griff zu bekommen. Sie verzetteln sich, später führen fehlende Termine und Prioritäten zum Kollaps.
  • BASIS 4
    Mangelnder Durchblick in den Zahlen

    Der wirtschaftliche Erfolg ist u.a. auch Konsequenz eines klaren kaufmännischen Blickes. Einnahmen, Ausgaben, Gewinn, Steuern, Unternehmerlohn, Rendite – wenn Sie all das ignorieren, geraten Sie schnell in Gefahr.
  • BASIS 5
    Mangelndes Ertragsdenken in der Arbeit

    Das mangelnde Selbstmanagement hat hier eine Sonderform. Sie können sich zwar managen, machen aber das Falsche. Sie verschenken Ihre Arbeitskraft und Arbeitszeit zu viel für Aufgaben (und für Kunden), die Sie nicht wert sind.
  • ENTWICKLUNG 1
    Mangelnde Organisation und Planung im Wachstum

    Gehen Sie den Schritt in Richtung Mitarbeiter, führen Sie Ihren Betrieb in eine neue Qualität, aber auch Ihre Ausgaben in eine neue Dimension. Dies ohne durchdachte Organisation und ohne kaufmännischen Plan zu machen, kann gefährlich werden.
  • ENTWICKLUNG 2
    Mangelhafte Auswahl der Mitarbeiter
    Sie wählen Ihre Mitarbeiter ebenfalls ohne Plan im Vorbeigehen aus. Sie wissen nicht zu 100 Prozent exakt, welche (z.B.) Aufgaben übernommen werden sollen und wie Sie diese messen werden. Schnell stellen Sie den Falschen ein.
  • ENTWICKLUNG 3
    Mangelnde Führung der Mitarbeiter
    Haben Sie Mitarbeiter, lassen sie aber dem Selbstlauf, führen diese schnell ein Eigenleben. Ihre Mitarbeiter sind dann oft keine „Ertragsbringer“, sondern müssen von Ihnen ernährt werden. Klappt nicht immer …
  • ENTWICKLUNG 4
    Mangelnde persönliche Weiterentwicklung als Unternehmer

    Sie konzentrieren sich ganz auf Ihre eigene Vertriebsarbeit und lassen das Thema „Eigenes Unternehmen“ und „Eigene Persönlichkeit“ links liegen. Sie haben zwar eine gewachsene Firma, handeln aber, als wären Sie noch Einzelkämpfer.
  • ENTWICKLUNG 5
    Mangelnde strategische Ausrichtung

    Sie bringen alles mit, was man braucht, machen aber heute dies und morgen das. Sie haben keinen klaren Plan, mit welchen Kunden und welchen Zielgruppen Sie weiter wachsen wollen.

Die Antwort ZUM SELBSTKRITISCHEN PRÜFEN

Durchdenken Sie selbstkritisch, welche ganz spezifischen Absturzhürden bei Ihnen lauern könnten. Es geht nicht darum, negativ zu denken. Es geht vielmehr darum, vorsorglich auf bestimmte Dinge mehr Wert zu legen.

Sichern Sie sich eine wachsende Selbständigkeit!

Viele Grüße aus Köln sendet Ihnen
Ihr Steffen Ritter

Morgen folgt schon Frage 70 – und die gehört nicht zu den einfachsten. Jeder, der Sie schon einmal live erlebt hat, wird mir zustimmen …

Wie kann ich mich von einem Mitarbeiter trennen?

Share This Post