Maßgebender Verursacher jedes Vertriebserfolgs ist der Verkäufer. Hier gibt es tatsächlich viel Durchschnitt. Nur wenige beherrschen Ihr Geschäft, Ihren Beruf. Ich möchte Ihnen zehn Aspekte benennen, die mir in den letzten Jahren besonders aufgefallen sind.

Zahlreiche BEST OF – Analysen zur Unternehmensführung in der Assekuranz und Finanzdienstleistung und auch unser Award Unternehmer-Ass des Jahres brachten natürlich mit sich, auch immer den Verkäufer und seine Arbeit zu „untersuchen“.

  1. Sie beherrschen das „Fragen stellen“.
    Eine wichtige Basis für den Aufbau von Vertrauen, ist das ehrliche Interesse am Gegenüber. Die wichtigste Fähigkeit ist das Stellen der „richtigen“ Fragen. Wenn der Kunde seine Sicht preisgeben, seine Beweggründe und Zielstellungen erläutern kann, wenn er wahrgenommen wird, steigt parallel auch das Vertrauen Ihnen gegenüber.
  2. Sie empfangen mehr, als Sie senden.
    Viele, insbesondere rhetorisch geschulte oder fachlich starke Verkäufer überfahren ihre Kunden mit Informationen. Sie senden und senden und senden, ob es ankommt oder was der Kunde eigentlich möchte, bleibt im Nebel. Stellen Sie Ihre Leitung auf EMPFANG!
  3. Sie stellen Ihre Vertriebsarbeit auf Platz 1 Ihrer Prioritäten.
    Auch wenn das eigene Tun vielfältige Aufgaben kennt (und alle sind immer irgendwie wichtig), geht es letztlich um Vertrieb. Erst wo Verkaufserfolge purzeln, erhält Unternehmertum im Vertrieb sein Fundament.
  4. Sie sind stets hellwach, „wittern“ Geschäftschancen.
    In jedem Gespräch, in jeder Situation, zu jeder Zeit können sich Vertriebschancen auftun. Deshalb sind die besten Verkäufer durchgehend aufmerksam und wach, um da zu sein, wenn sich eine Chance auftut. Sie arbeiten ohne Pause daran, Geschäft anzustoßen, haben immer etwas in der „Pipeline“.
  5. Sie haben „keinen Spaß“ an Verwaltung, haben deshalb System.
    Verkäufer begegnen jedweder Administration mit einer gesunden Skepsis. Schließlich raubt sie Ihnen immer wieder die Zeit, der schönsten Arbeit der Welt, dem Vertrieb nachzugehen. Deshalb sind hervorragende Verkäufer auch daran interessiert, Abläufe durch System zu vereinfachen.
  6. Sie haben die Fähigkeit, zu vereinfachen.
    Vertrieb ist einfach. Immer. Je mehr Komplexität einzieht, umso weniger sehen die meisten den Wald vor Bäumen. Das gilt für Verkäufer und für Kunden. Geben Sie Ihren Kunden auf Basis Ihrer Expertise klare, passgenaue Empfehlungen. Ihre Kunden werden Ihnen folgen.
  7. Sie haben eine innere Motivation.
    Die besten Verkäufer wissen, wohin sie wollen. Sie haben oft eine visionäre Ausrichtung, die ihnen immer wieder den Weg weist. Sie sehen Rückschläge als Erfahrungswerte und sind in der Lage aus diesen zu lernen.
  8. Sie verstehen sich als Verkäufer.
    Berater oder Verkäufer? Viele definieren sich auf Basis ihrer fachlichen Kompetenz als Berater ihrer Kunden und versäumen, nach erstklassigen Beratungen den Sack zuzumachen. Die besten Verkäufer haben und kommunizieren Klarheit: Ich möchte mit Ihnen, lieber Kunde, geschäftlich zusammenarbeiten.
  9. Sie bleiben stets unzufrieden mit dem Erreichten.
    Im Laufe der Zeit entwickelt sich ein Vertriebsunternehmen. Die Ergebnisse beginnen immer mehr zu stimmen, der Kontostand ebenso. Das ist es aber nicht, was antreibt. Es geht noch besser! Es geht noch kundenorientierter. Es geht noch professioneller.
  10. Sie bieten Ihren Kunden zusätzlichen Wert.
    Warum sollte ein Kunde mit einem Verkäufer zusammenarbeiten? Es gibt immer unendlich viele Alternativen. Top-Verkäufer erbringen oft einen zusätzlichen Nutzen, einen Mehrwert, der sie abhebt von jeder Konkurrenz, der sie unvergleichbar macht.

Die Antwort FÜR IHR PERSÖNLICHES WACHSTUM

Bewerten Sie für sich diese zehn ausgewählten Punkte. Wo können Sie zulegen? Das Bessere ist der Feind des Guten!

Egal, wie gut Sie heute sind: Es geht besser!

Verkäuferische Grüße aus Köln sendet Ihnen
Ihr Steffen Ritter

Share This Post