Inhaber- vs. Unternehmens-Entwicklung

Seltsame Überschrift des heutigen Blog-Beitrags, oder? Warum sollte Innendienst nicht zu Seminaren dürfen? Und warum steht Inhaber-Entwicklung versus Unternehmens-Entwicklung? Sie haben Recht, beides stimmt in den meisten Fällen so nicht. Es gibt aber Gründe, warum es manchmal so ist. Lassen Sie mich diese kurz erläutern.

 

Warum kann Innendienst nicht „weg“?

Innendienst kann manchmal nicht zu Weiterbildungen, weil es mit den privaten, mit den familiären Erfordernissen nicht überein zu bringen ist. In über 95 Prozent aller Fälle sind Innendienst-Mitarbeiter in der Branche Mitarbeiterinnen.

Und sie sind in ihrer Verantwortung in familiären Dingen, in der Kinderbetreuung usw. oft viel mehr eingespannt als ihre berufstätigen (männlichen) Partner. Das sei keine Wertung meinerseits, sondern vielmehr meine Wahrnehmung des Ist-Zustandes, heute in 2012. Da ist manche Seminarteilnahme eine organisatorische Meisterleistung, die schon Wochen zuvor bedacht und geplant werden muss. Hierfür einmal pauschal an alle, die das so betrifft ein großes Kompliment! Es ist immer wieder eine Herausforderung, beides, das Private und das Berufliche in Einklang zu bekommen!

 

Wieso Inhaber- vs. Firmenentwicklung?

In den meisten Fällen fahren Inhaber zu Fortbildungen. Das ist in deren Verantwortung für die eigene Firma auch logisch, wichtig und richtig. Angefüllt mit wahnsinnig vielen Impulsen kommen sie nach einigen Tagen wieder „nach Hause“ und haben die Aufgabe, neue Erkenntnisse, Ideen und Planungen mit ihren Mitarbeitern zu teilen und umzusetzen. Diese wiederum – am Erkenntnisprozess während des Seminars ja nicht beteiligt, sondern jetzt nur (kurz) über das Ergebnis informiert – werden aus ihren lieb gewonnenen Gewohnheiten gerissen. Gott sei Dank, der Inhaber beruhigt sich bald wieder … Nur Geduld. Und dann bleibt alles schön beim alten.

So stand die (reine) Inhaberentwicklung gegen die gesamte Team- und Unternehmensentwicklung. Richtig gute Ideen blieben umgesetzt. Es hat am Ende nicht geklappt, Vorhaben blieben liegen. Schade!

 

Wirksame Alternativen

Weil das so ist, haben wir seit Jahren überlegt, es zu ändern. Ein wichtiger Schritt war die gesellschaftsinterne Etablierung unserer IHK-Praxistrainings für aktive Vertriebsassistenzen. Eine richtig gute und wirksame Sache!

Ein zweiter Schritt war die Einführung von Webinaren „für die ganze Familie“, damit meine ich für die ganze Firma. Sie haben den Vorteil, dass am Erkenntnisprozess wirklich alle Mitarbeiter der Firma beteiligt sind, nicht nur der Inhaber. Zum anderen sind auch die Innendienst-Mitarbeiter, die sonst nicht so einfach an Veranstaltungen teilnehmen könnten, dabei. Das Webinar läuft unkompliziert am eigenen Bildschirm ab. Sie brauchen lediglich eine Internetverbindung und einen Lautsprecher am eigenen PC.

Wir haben uns entschieden, unsere Webinar-Begleitung zur Weiterentwicklung von Vermittlerbetrieben immer einmal pro Monat, zumeist montags um 11.00 Uhr zu gestalten. Alle Mitarbeiter(innen) plus Inhaber(in) – egal wie viele Mitarbeiter Sie haben – sind dabei. Und – so macht es zumindest manch teilnehmender Betrieb – Sie können sich danach jeweils noch ca. eine halbe Stunde im Team austauschen. Hier wird dann zum Beispiel geplant, was von den Inhalten wie in der eigenen Firma umgesetzt wird. Und wenn es auch nur ein Punkt ist, der das eigene Unternehmen professioneller macht, er ist es wert! Aus meiner Sicht – auch aus den Feedbacks, aus Ergebnisberichten etc. – eine spannende Form der Entwicklung. So können Vor-Ort-Seminare – deren Bedeutung aus meiner Sicht unverändert hoch bleiben wird – und Webinare eine hervorragende Ergänzung sein.

Vielleicht planen Sie ja, mit Ihrem Team demnächst dabei zu sein? Das nächste Webinar findet am 16. April 2012 statt. Monatlich tragen Sie 77,00 Euro plus MwSt. Wenn Sie sich entscheiden – zu Ihrer Sicherheit – jeweils nur für drei Monate. Ganz unten füge ich Ihnen einmal die nächsten Themen ein.

Also … wenn Sie schon mal auf einem unserer Vor-Ort-Trainings waren (vielleicht kennen wir uns sogar persönlich?), nutzen Sie diese Chance, den nächsten Schritt zu gehen. Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich anmelden. Unmittelbar darauf bekomme ich von unserem Partner smile2, deutscher Marktführer in derartigen Webinaren, eine Info über Ihre Anmeldung. Wann darf ich mich über Ihre Teilnahme freuen? Vielleicht ja schon am 16. April …

 

Beste Grüße und bis alsbald
Ihr/Euer Steffen Ritter

 

PS. Hier die nächsten Themen …

16. April 2012
Wie schaffe ich den Einstieg in eine Zielgruppe?

Im Vermittlermarkt der Zukunft geht es mehr und mehr darum, durch Spezial-Know-how ausgewählte Zielgruppen zu finden und zu binden. Hier liegt eine sehr sinnvolle und zudem eine ertragreiche Weiterentwicklungschance von derzeit eher breit aufgestellten Betrieben. Und auch wenn Sie bereits eine Zielgruppe haben … Sie können diese ganz sicher noch mehr durchdringen, noch erfolgreicher erschließen.

In diesem einstündigen Ritter-Webinar geht es u.a. darum, wie …

  • … Sie herausfinden, wer zu Ihnen passt
  • … Sie in einer Zielgruppe garantiert Fuß fassen
  • … Sie in einer Zielgruppe auf Dauer einmalig (erfolgreich) werden

7. Mai 2012
Wie klappt es, mehr Termine zu haben?

Das Kernproblem der meisten Vermittlerbetriebe ist es, nicht genügend werthaltige Termine zu haben. Ein voller Kalender ist zumeist Konsequenz einer durchdachten Systematik, zu der meist nur einige wenige Bausteine gehören. Lernen Sie, welche das sind und entscheiden Sie, an welchem Punkt Sie Ihren Betrieb weiter entwickeln möchten.

Sie erkennen u.a. an einigen praktischen Beispielen, …

  • … wann Kunden Termine wollen (und wann nicht)
  • … welchen Nutzen Termine mit Ihnen haben sollten
  • … wie durchdachte interne Abläufe Ihre Termine sichern

25. Juni 2012
Wie kann ich mit Kunden umgehen, für die nur der Preis zählt?

Zum Leid vieler Vermittler werden Kunden immer preisbewusster. Für manchen zählt sogar nichts anderes mehr. Viele Vermittler können, und noch mehr wollen bei diesem Spiel nicht mitwirken. Aber was tun? Das Webinar gibt Ihnen Impulse, wie Sie mit dem Thema Preis erfolgreich umgehen können. In sehr vielen Fällen (natürlich nicht in allen!) können Sie Ihren Kunden umlenken.

Sie erfahren in diesem Ritter-Webinar u.a., …

  • … wann und welche Kunden „Preis-sensibel“ sind
  • … wie Sie das Thema Preis entschärfen
  • … wie Sie Kunden „auch teurer“ erreichen können

30. Juli 2012
Wie schaffe ich starke regionale Empfehlungsgeber?

Haben Sie sich auch schon mal gewünscht, viel intensiver von anderen empfohlen zu werden? Und … leider … viele „übliche“ Tipps zum Empfehlungsmanagement wirken nicht oder nicht dauerhaft. Andere passen irgendwie nicht in den eigenen Ablauf. Spannend ist, dass alle Betriebe, die intensiv weiterempfohlen werden, ein paar Gemeinsamkeiten haben. Wenn Sie hier nachlegen, springt auch Ihre „Empfehlungsampel“ auf grün.

In diesem 1-stündigen Webinar lernen Sie u.a., …

  • … wann Sie andere empfehlen … und wann nicht
  • … wie Sie schrittweise regelmäßige Empfehlungsgeber aufbauen
  • … wie Sie zu einem der angesagten Top-Betriebe Ihrer Region werden

27. August 2012
Welche Entwicklungsstrategien eignen sich für unseren Betrieb?

Im Vergleich vieler hundert Vermittlerbetriebe, die das Institut Ritter in den letzten 20 Jahren analysiert und beraten hat, haben sich einige Strategien herauskristallisiert, die mit großer Wahrscheinlichkeit zum Erfolg führen und andere, die eher seltener von Erfolg gekrönt werden. Lernen Sie die Kernstrategien von Vermittlern und auch Ihre eigene Strategie kennen und diese – wenn sie geeignet ist – noch bewusster zu verfolgen.

Sie lernen von Steffen Ritter u.a., …

  • … welche Strategien überhaupt denkbar sind
  • … welche Strategie zu Ihnen passt und hochwahrscheinlich zum Erfolg führt
  • … wie eine Strategie in allen Details „rundum gelebt“ wird

24. September 2012
Wie kann ich in meiner Region deutlich bekannter werden?

Bekannt wie ein bunter Hund? Bei den richtigen Kunden als „Marke“ gesetzt? Viele Vermittler wünschen sich, dass Ihr Betrieb dies erreicht. Und manch Vermittler schafft man es auf ungewöhnlichem Wege. Das Institut Ritter hat aus zwei Jahrzehnten Beratung eine Masse an Beispielen gesammelt, die zum einen hochspannend sind und die zum anderen einladen, einmal zu überlegen, ob damit nicht Ideen für das eigene Handeln auf der Hand liegen.

Eine hochinteressante Stunde, in der Sie lernen, …

  • … wie das „Bekanntwerden“ funktioniert
  • … wie und bei wem Sie bekannt werden sollten
  • … welche Elemente zum Bekanntwerden unbedingt dazugehören

22. Oktober 2012
Wie können die Abläufe und Standards den nächsten Schliff bekommen?

Sie haben bereits an Ihren Abläufen gearbeitet? Sie haben bereits manche Aufgabe verschriftlicht? Oder haben Sie sich noch nicht hieran gewagt? Gleich wie, es lohnt sich an diesem Thema zu arbeiten. Sie erfahren von Steffen Ritter hochaktuell aus den Award-Analysen 2012, welche Vorgehensweise sich in der Praxis bewähren. So sind auch für Ihren Betrieb Ideen gegeben, bei denen es sich lohnt, sie umzusetzen.

Das Webinar hat u.a. folgende Inhalte:

  • Wie weit Sie bislang mit Ihren Abläufen und Standards sind
  • Welche Systeme Sie noch weiter entwickeln sollten
  • Wie Sie alle Mitarbeiter einbeziehen und mitnehmen

19. November 2012
Wie können meine Top-Kunden schlank und dennoch wirklich einmalig betreut werden?

Haben Sie einige oder sogar viele Top- oder auch A-Kunden? Werden diese auch wirklich den Prädikaten VIP oder A gemäß betreut? Im Stress des Tagesgeschäfts wird die A-Kunden-Begleitung in vielen Fällen eher aus dem Bauch heraus vorgenommen. Wirklich planvolles Vorgehen fehlt sehr oft. Zeit, hier einmal richtig nachzulegen!

In diesem Webinar lernen Sie u.a., …

  • … was Top-Kunden oft für Betreuung erwarten
  • … wann und wie Betreuung einmalig und nicht austauschbar wird
  • … wie Ihre Top-Kunden wirklich zu Fans Ihrer Firma werden

10. Dezember 2012
Wie sollte die Zielplanung 2013 gestaltet werden?

Ein neues Jahr steht bevor, das alte Jahr geht zur Neige. Zeit, einen umfassenden Jahreszielplan zu erstellen. Wie kein anderes Webinar zuvor, hat diese Stunde fast den Wert einer Einzelunternehmensberatung. Dies umso mehr, als dass alle teilnehmenden Betriebe, sofern Sie möchten, Ihren Zielplan, nachdem er erstellt ist, an das Institut Ritter senden können, um ein individuelles, 20-minütiges Coachingtelefonat – als Dank für die Treue über mehrere Quartale.

In diesem Webinar lernen Sie u.a. …

  • … was zur unternehmerischen Zielplanung 2013 unbedingt dazugehört
  • … wie Sie Ihre Zielplanung erarbeiten sollten
  • … wie Sie die Planung 2013 für alle Beteiligten verbindlich machen

Gehen Sie mit smile2 und dem Institut Ritter zusammen ins Jahr 2013!

Freue mich wenn Sie dabei sind! Hier geht es zur Anmeldung. Alle Betriebe, die neu dabei sind, erhalten als kleines Dankeschön unseren kompletten Unternehmer-Ass-Jahrgang 2011 mit vielen Impulsen für Ihre Arbeit auf CD.

 

Share This Post