Die kleinen Techniken

Philip Rosenthals Zitat bringt es auf den Punkt. Leben heißt lernen. Das gilt im Privaten, das gilt im Beruf. Diejenigen, die in dem was sie tun, richtig gut sind, lernen Tag für Tag. Mal bewusst, mal unbewusst. Sie lernen von anderen. Sie lernen aus eigenen Erfahrungen. Sie werden besser. Vor allem haben sie Klarheit darüber, es gibt noch eine Menge Luft nach oben.

Ich habe in den letzten Tagen nach X Jahren – ich weiß nicht, wie viele es waren – mal wieder auf Skiern gestanden. Mit Skilehrer an der Seite, in einer Gruppe. Und siehe da, die vielen kleinen Techniken machen besser, aus dem Laien wurde ein Halb-Laie (oder im Skischulen-Slang ein Fortgeschrittener) … und wenn ich dran bleibe, wer weiß …

Hier im Video habe ich einmal Fahren + Drehen zusammen versucht.

Für den täglichen Berufsalltag habe ich für alle, die im Vertrieb arbeiten, das Buch „Verkaufen kann von selbst laufen“ geschrieben. Mit vielen kleinen Systemen, mit vielen wichtigen Techniken, die den Vertriebserfolg automatisieren. Skifahren und Verkaufen haben da durchaus Parallelen.

Egal ob Skifahren oder ob Verkaufen: Wir können besser werden. Am einfachsten ist üben, üben, üben. Also einfach machen und daraus lernen. Nicht entmutigen lassen, wenn es nicht sofort gelingt. Oder es sogar erst einmal etwas schlechter wird.

Gehen Sie – egal, worauf Sie 2015 Ihren besonderen Fokus legen – bewusst den nächsten Schritt! Holen Sie sich jemanden an die Seite, der Sie begleitet. Denn oft sind die richtigen Impulse von außen Gold wert. Beim Skifahren habe ich es gerade hautnah erfahren. Beim Unternehmen führen und beim Verkaufen geben meine Mannschaft und ich Ihnen diese Impulse gern!

 

Eine entwicklungsstarke Zeit
Ihr/Euer Steffen Ritter

 

Mein Buch gibts …

… hier bei amazon.
… und hier im Ritter-Shop.

Share This Post

2 Antworten zu “Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.”

  • Mark Schwarzkopf

    Hallo Herr Ritter,
    gern gebe ich Ihnen recht, wenn Sie auf das Üben eingehen. Hierzu gibt es einfach keine Abkürzung. Nur wer übt bekommt eine Art positive Routine und kann dann auch mit Situationen umgehen, die nicht vorhersehbar waren. Einkalkulieren muss man auch gleich das temporäre Scheitern. Und da hören viele zu schnell auf. Vertrieb und Verkauf ist eine Diziplin der Geduld und der Ausdauer. So ist das halt und so wird es auch in Zukunft bleiben.
    Herzliche Grüße,
    Mark Schwarzkopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.