* * * * * * *

Bekanntheit, Nähe, Vertrauen, Kunden

Viele Unternehmer, viele Verkäufer sind maximal kompetent, haben beste Produkte und einmaligen Service. Im Stolz hierüber versäumen sie aber, hiervon anderen zu berichten. Ich bin mir nicht sicher, ob es Understatement oder Arroganz ist, darauf zu warten, bis irgendjemand von selbst merkt, welche Perle Ihr Unternehmen im Wildwuchs der deutschen Kundenbetreuungslandschaft ist.

Unternehmer haben die Aufgabe, bekannt zu werden. Bekanntheit schafft Nähe. Nähe schafft Vertrauen. Vertrauen ist die Basis für Kundenbeziehungen. Zudem: Je komplexer die eigenen Produkte sind, umso mehr Vertrauen ist notwendig, also umso mehr Nähe und umso mehr Bekanntheit.

 

Klopp, Löw, Mourinho oder Loose?

Angenommen, Bayern München hat seinen Trainer „verloren“ und Sie – als Fußballexperte – müssten einen neuen vorschlagen, wen schlagen Sie als Ersatz vor?

Sicher fällt Ihnen jetzt Jürgen Klopp ein. Glückwunsch zur Meisterschafft! Vielleicht auch Joachim Löw. Oder José Mourinho. Schade ist nur, die sind alle gerade beschäftigt, zumindest sind sie es jetzt noch, während ich diesen Blog schreibe … Warum fällt Ihnen nicht Ralf Loose ein? Der ist zwar auch gerade beschäftigt (übrigens bei Dynamo Dresden, meinem Verein, noch 3. Liga, gerade 3. Platz), er ist aber auch (noch) sehr unbekannt. Er hat noch nicht auf sich aufmerksam gemacht, er ist noch nicht in Ihre Wahrnehmung vorgedrungen. Sicher, das dauert seine Zeit, jeder wächst mit seinen Aufgaben. Schritt für Schritt. Auch an Pflanzen können Sie schlecht ziehen, damit sie schneller wachsen. Während dessen die Pflanzen, Sie, wir, ich aber „wachsen“, steigen – professionell gemanagt, bewusst initiiert und damit forciert – die Bekanntheit und das Vertrauen in unsere Leistung.

Wenn Sie in München in eine richtig gute Disko gehen möchten, welche fällt Ihnen als Nicht-Münchner ein? Wenn Sie auf Sylt mal exklusiv Essen wollen, welches Lokal ist in Ihrem Kopf? Und ganz nebenbei … weder das P1 noch das Sansibar sind unschlagbar. Wer sagt, dass es nicht „bessere Ziele“ gibt? Die beiden sind aber in, sie sind bekannt. Und damit gut, zumindest in unserer Vorab-Wahrnehmung aus der Ferne. Denn zu dem, was wir kennen, haben wir bereits etwas Vertrauen. Vor allem ist es dem, was wir nicht kennen, im Vergleich überlegen.

Es reicht nicht aus sehr gut zu sein. Wer wahrgenommen werden will, muss auch mal auf den Tisch steigen. Im Optimum paaren sich erstklassige Produktqualität, bester Service und bewusst initiierte stetig steigende Bekanntheit bei den eigenen Zielkunden. Hieran zu arbeiten ist Unternehmerpflicht. Zumindest die Pflicht derjenigen Unternehmer und Verkäufer, die noch „etwas vorhaben“, die wachsen wollen.

Bekanntheit schafft Nähe. Nähe schafft Vertrauen. Vertrauen schafft Kunden.

Auf dieser Basis funktioniert übrigens auch der Ritterblog …

 

Beste Grüße, heute noch aus dem Institut Ritter,
morgen früh dann aus Berlin und im Anschluss von Rügen

Ihr/Euer Steffen Ritter

 

Share This Post

Eine Antwort zu “Werden Sie bekannt, gewinnen Sie Kunden!”

  • Harald

    Da stimme ich absolut zu: Das beste Produkt oder die beste Dienstleistung nutzt nichts, wenn man es nicht bekannt macht bzw. wenn man es nicht kennt.

    Gerade das Internet mit seinen vielen Möglichkeiten kann auf effektive Weise dazu beitragen, seinen Bekanntheitsgrad oder besser die „Sichtbarkeit“ zu erhöhen

    Gruß
    Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.