* * * * * * *

Die virtuelle Welt – Horror oder Traum?

Spielt sich unser Leben in wenigen Jahren nur noch online ab? Diese Frage kann man sich bei der rasanten Entwicklung – insbesondere der letzten drei Jahre – fast stellen? Und … ganz ehrlich … selbst für einen technisch sehr aufgeschlossenen Menschen (dafür halte ich mich zumindest), ist dies nicht nur eine schöne Vorstellung. Und ich bin mir auch sicher, dem wird so nicht sein. Aber die beiden Welten werden immer intensiver miteinander verschmelzen. Real und online werden nicht mehr zu trennen sein, sie werden sich gegenseitig bedienen und unterstützen. Das ist – oft unbemerkt – schon heute so, wahrscheinlich bei nahezu jedem von uns.

Real meets online

In der täglichen Beratungsarbeit stellt sich somit die Frage, inwieweit Online-Instrumente zur Kundenarbeit genutzt werden können. Ich möchte Ihnen ein paar Varianten in Stichpunkten vorstellen.

  • Produktinfos, Anregungen, nützliche Tipps über eine eigene Blogseite mit Kontakten zu Kunden und Nicht-Kunden über die Kommentarfunktion
  • Erstinfo über das eigene Unternehmen an neue Kunden zusätzlich mit regelmäßigen Online-Präsentationen oder Webinaren
  • Laufende, aktuelle Infos für bestehende Kunden zu Produkten, Entwicklungen etc. mit Online-Präsentationen oder Webinaren, eventuell auch über geschützten Bereich der eigenen Homepage
  • Aufnahme von Kunden in die eigenen XING-Kontakte und Info, Mehrwert und Bindung über spannende eigene Statusinfos etc.
  • Kunden auf der eigenen Facebook-Fanpage (Unternehmensseite) zu Fans machen und Info, Mehrwert und Bindung über spannende eigene Statusinfos
  • Sehr individuelle Kontaktpflege und Vertrauensaufbau über eine persönliche Facebook-Vernetzung
  • Einladung und Verbreitung realer Kunden- und Nicht-Kunden-Veranstaltungen über soziale Netze
  • Zusammenfassung und Verbreitung des eigenen Tuns über informative Youtube-Videos
  • Ständige Präsenz in der Jackentasche des Kunden durch eigene, informative Smartphone-App

Dies waren nur wenige Beispiele. Und die Möglichkeiten werden ständig mehr …

Prüfen Sie doch einmal, welche der Varianten Sie heute bereits wie nutzen? Jetzt ist natürlich auch etwas Skepsis berechtigt. Allein auf dem Online-Wege macht man im Zweifel keinen Abschluss. Gerade die persönliche Präsenz in einer Beratung unterscheidet die eigene Arbeit und den eigenen Wert von einem Online-Direktanbieter. Das heißt aber nicht, dass alles Online-Verdächtige in der Kundenarbeit schon deshalb zu verteufeln ist, weil es online und nicht persönlich ist.

Der Zug ist losgefahren …

In Zukunft werden persönliche Beratung und Online-Begleitung Hand in Hand gehen. Die Effizienz-Steigerung, die größere Reichweite und das Wegfallen von Fahrtkosten sind nur drei Gründe, die betriebswirtschaftlich bei manchem dieser Vorgehen nicht von der Hand zu weisen sind. Nutzen Sie also die Chancen mehrerer Kanäle.

Meine Empfehlung: Öffnen auch Sie sich der neuen Zeit, kommen Sie mit! Der Zug ist losgefahren, aber die Geschwindigkeit erlaubt noch aufzuspringen …

 

Viele Grüße, wieder mal von der Insel Rügen
Ihr/Euer Steffen Ritter

 

TIPP:

Empfehlenswerte Vorgehensweisen und Ideen aus dem „BEST OF deutscher Vermittler“ präsentiere ich Ihnen am 22. Juli 2011 pünktlich ab 9.30 Uhr in einem 60-Minuten-Webinar.

Das Webinar ist für Sie, unsere Blog-Leser, gratis. Aus technischen Gründen ist es auf 100 Teilnehmer begrenzt.

Am besten, Sie melden sich unter (0 34 64) 57 39 80 sehr schnell telefonisch an. Katja Hornickel nimmt Ihre Rufnummer und Ihre Mailadresse auf und Sie erhalten um den 15. Juli 2011 herum per Mail den Link für Ihre Einwahl.

 

Share This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Security Code:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.