Am einfachsten geht das, in dem Sie eine Anzeige schalten. Aber so ist die Frage sicher nicht gemeint. Außerdem ist das Schalten einer Anzeige nur eine von sehr vielen Werbeformen. Ob sinnvoll, kommt auf die eigene Zielsetzung an und kann nur individuell bewertet werden.

Wie bereits an anderer Stelle dieser 100 Fragen drehe ich auch in diesem Fall den Spieß um. Die alles entscheidende Frage ist: Was hat die Presse, was haben die von Ihnen favorisierten Medien von einem Kontakt mit Ihnen? Wenn Sie als Vermittler nur Ihr eigenes Geschäft forcieren wollen, wenn Sie nur aus der „Wie komme ich kostenfrei in die Zeitung?“-Warte denken, wird Ihr Versuch nicht von Erfolg gekrönt sein.

Genau aus der anderen Richtung gedacht, erhält Ihr Vorhaben eine größere Erfolgswahrscheinlichkeit. Was hat die Presse, also zum Beispiel die bei Ihnen erscheinende Regionalzeitung davon, über Sie zu berichten oder Berichte von Ihnen redaktionell zu nutzen? Die Antwort ist einfach: Die Zeitung muss interessanter und spannender werden, sie muss mehr Leser erreichen, sie muss sich besser verkaufen. Wenn Sie dem eigenen Geschäft der Zeitung dienlich sind, stechen Sie aus der Schar derer, die nur eine kostenlose Veröffentlichung abschöpfen wollen, heraus. Aber wie geht das? Ich möchte Ihnen sechs „Nachdenk-Punkte“ geben.

  • Haben Sie etwas Spannendes zu sagen?
    Bestimmen Sie Ihren Themenbereich. Beachten Sie, dass hoher Nutzwert und beste Verständlichkeit für den Leser oberstes Gebot sind. Bestimmen Sie die Themen, mit denen Sie – als freier Autor – gelegentlich einen Beitrag zur Verfügung stellen. Und senden Sie dann einen derartigen Beitrag einmal beispielhaft zu. Gehen Sie es passiv an, nerven Sie nicht. Senden Sie nach sechs Wochen einfach einen weiteren Beitrag. Redakteure entscheiden selbst, wann etwas passt. Respektieren Sie dieses Vorgehen.
  • Haben Sie regelmäßig etwas Spannendes zu sagen?
    Gehen Sie einen Schritt weiter und regen Sie eine monatliche Rubrik „Der Finanztipp“ oder „Der Versicherungstipp“ an. Etablieren Sie Schritt für Schritt einen Ruf als DER Finanz- und Versicherungsexperte in der eigenen Region.
  • Können Sie überhaupt schreiben?
    Sicher, jeder kann schreiben. Aber mancher kann es besser, kann es medienkompatibler. Wenn Sie hier nicht Ihre ausgemachte Stärke sehen, kann diese für Sie aber jemand anders haben. Wer kann das sein? Im Zweifel halten Sie Ausschau nach einem Lektorat!
  • Beachten Sie ein paar „Grundregeln“!
    Wenn Sie selbst redaktionell agieren möchten, beachten Sie, jede Form von plumper Werbung 100 Prozent auszuschließen. Sie können über Ihre Erfahrungen berichten, Best-Practice-Empfehlungen geben, aber nicht das Spitzenprodukt HV47 Ihres Unternehmens vermarkten. Und beachten Sie, dass eine A4-Seite in Word und Schriftgröße 12 für die Regionalpresse ausreicht, größere Beiträge gehören in der Regel in Fachzeitschriften. Auch das kann natürlich – abgestimmt auf Ihre Strategie – für Sie interessant sein. Und ganz wichtig: Lassen Sie rechts für Bemerkungen des bearbeitenden Redakteurs ca. 5 cm Rand.
  • Machen Sie für Ihren Medienpartner Marketing?
    Senden Sie regelmäßig eine Info über Ihre Pressemitteilungen an Ihre Kundschaft. Legen Sie Ihrem Kundenkreis das Lesen der Zeitung ans Herz. Helfen Sie Ihrem Medienpartner bei der Auflagensteigerung und berichten Sie auch einmal beiläufig über dieses Engagement. Seien Sie Partner!
  • Engagieren Sie sich regional?
    Entwickeln Sie ein Leistungspaket für exklusive Kunden, in dem ein (gern auch nur kleines) Event enthalten ist. Das kann ein Vortragsabend mit einem Top-Referenten für Ihre Gewerbekunden, eine Minigolf-Turnier für die ganze Familie oder eine Preview-Veranstaltung des nächste Woche erscheinenden Kinofilms sein. Laden Sie die Presse ein. Machen Sie etwas, über das es sich lohnt, zu berichten. Vielleicht verbinden Sie das Ganze mit einem guten Zweck, der Ihnen wirklich am Herzen liegt.

Die DAS DENKEN DREHENDE Antwort

Ich lehne mich an eine ganz andere Aussage an, mancher wird sie erkennen: Frage nicht, was die Presse für Dich tun kann, sondern was Du für die Presse tun kannst.

Haben Sie Ausdauer und seien Sie ein wertvoller Partner, dann haben Sie Erfolg!

Viele Grüße aus Konstanz am Bodensee
sendet Ihnen Ihr
Steffen Ritter

Ausblick auf kommenden Montag:
Zwischen 8 und 9 Uhr beantworte ich Frage 74.

Immer wieder muss ich selbst wichtige Aufgaben liegen lassen. Gibt es eine Lösung?

Share This Post